Previous Post
Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInShare on Google+Email this to someoneShare on FacebookShare on Vkontakte
Read on Mobile

Die Schnupfnasensaison ist eröffnet! – 5 Aktivitäten für kranke Kinder [sponsored]

ideas4parents-schnupfen-erkaeltung-aktivitaeten-kinder-02

Seit ein paar Wochen ist der Sommer nun endgültig Geschichte und der Herbst ist eingezogen. Es ist kalt, regnerisch und trüb. Am liebsten würden wir uns alle nur noch Zuhause verkriechen und es uns mit einer kuscheligen Decke, einem Tee und unseren Liebsten auf der Couch bequem machen. Oft bleibt uns sogar gar nichts anderes übrig, denn der Schnupfen treibt wieder sein Unwesen und schleicht sich hinterlistig in unsere Wohnungen. Hatschi!!! Und auch sein Freund der Husten kommt ganz schön herum. Oh wei, Oh wei!

Gerade der Herbstanfang ist jedes Jahr Schnupfnasenzeit. Wir müssen uns erst daran gewöhnen, dass wir die Sonne nicht mehr so oft zu Gesicht bekommen und dafür die Kälte unser neuer Begleiter ist. Das macht uns oft sehr anfällig. Vor allem unsere Kleinen bleiben meistens nicht verschont und müssen von uns wieder gesund gepflegt werden. Aber das machen wir doch gerne!

Für Kinder ist es aber gar nicht toll, den ganzen Tag nur im Bett liegen zu müssen und heiße Suppe und Tee zu trinken. Sie würden viel lieber herumtollen und spielen, als von einer Erkältung lahmgelegt zu werden. Trotzdem muss man dahinter sein, dass die Kleinen ihren Infekt vollkommen auskurieren. Tun sie das nämlich nicht, können sich die Krankheitserreger bis in die unteren Atemwege ausbreiten, die Bronchien entzünden und eine akute Bronchitis verursachen. Und das wollen wir natürlich unbedingt vermeiden!

Deshalb haben wir uns 5 Tipps überlegt, die euch dabei helfen sollen, die kleinen Schnupfnasen zu beschäftigen, ohne dass sie sich dabei überanstrengen:

1. Filme gucken

Mit den Kleinen Filme gucken, um sich abzulenken ist der Klassiker! Filme und Schnupfen gehören einfach zusammen. Und das hat ja auch seinen guten Grund, denn wenn man einen tollen Film sieht, dann vergisst man alles um sich herum und auch, dass man krank ist. Am besten man schaut etwas super Witziges an, denn Lachen ist bekanntlich gesund und gut für das Immunsystem! Also lacht mit euren Kleinen so viel ihr könnt, solange, bis dem Schnupfen sein Lachen vergeht.

2. Fotoalben anschauen

Wenn man dann irgendwann keine Lust mehr auf Filme hat oder einfach eine Pause vom Gucken nötig wird, kann man ein altes Fotoalbum hervorkramen und es zusammen mit den kleinen Schnupfnasen durchblättern. Schöne Erinnerungen anschauen macht immer Spaß und fühlt sich toll an. Weißt du noch damals, als wir am Strand eine Sandburg gebaut haben? Erinnerst du dich an das liebe Pony vom Sommerausflug? Das war schön! Und schon fühlen sie alle in der Zeit zurückversetzt, erinnern sich an die Gefühle, die sie damals hatten und vergessen für einen kleinen Moment, dass sie krank sind.

3. Ein kuscheliges Zelt bauen

Den ganzen Tag im Bett liegen ist langweilig! Aber was ist, wenn man stattdessen in einer kuscheligen Höhle liegen darf? Das wäre doch toll! Deshalb seid ein bisschen kreativ und baut aus Decken, Kissen, Stühlen, Tischen und alles, was euch sonst noch so einfällt, eine gemütliche Höhle für die kleinen Patienten. Hier lässt es sich aushalten! Geheime Höhlen sind etwas Aufregendes und dort drinnen kann man wunderbar ein paar Stunden verbringen.

4. Hörbücher

Lesen ist eine der Lieblingsbeschäftigungen von kranken Menschen. Aber was ist, wenn Kinder noch zu klein sind, um lesen zu können? Oder vielleicht ist es auch einfach nur zu anstrengend. Dann ist ein Hörbuch eine tolle Lösung. Man kann einfach liegen bleiben, die Augen geschlossen halten und in eine andere Welt entführt werden. Uiii, das macht doch Spaß! Und der kleine Körper ist sehr dankbar, wenn er nichts machen muss und sich ausruhen darf.

ideas4parents-hoerbuch

5. Badespaß

Was gibt es schöneres als ein richtig wohltuendes, heißes Erkältungsbad, wenn man krank ist? Im Wasser fühlt man sich einfach immer besser. Vor allem wenn es viel Schaum gibt, einen tollen Duft von ätherischen Ölen und vielleicht ein paar Quietsche Entchen. Eine Auswahl an passenden Erkältungsbädern* findet ihr hier auf der Webseite der Europa-Apotheek. Dann einfach heißes Wasser einlassen und es kann los gehen. Die Wärme entspannt den ganzen Körper und durch die Erhöhung der Körpertemperatur können Viren und Bakterien leichter bekämpft werden. Nach dem Bad unbedingt ganz warm einpacken und ausruhen! Am besten sollten die Kleinen danach direkt schlafen.

Zugegeben sind unsere Tipps kein Hexenwerk oder Wundermittel. Aber so sollte es einfacher sein, eure Kinder in den Krankheitstagen ein wenig zu beschäftigen. Damit sie sich vollständig auskurieren können und die Erkältung nicht schlimmer wird. Und psst, auch bei Schnupfnasen-Mamis und Papis sind diese Tipps universell einsetzbar. Denn mal ehrlich man ist nie zu Erwachsen, um beim Krank sein eine Quietsche Ente mit ins Erkältungsbad zu nehmen 😉 Und das Allerwichtigste, um Schnupfnasen zu heilen, ist und bleibt immer noch ganz, ganz viel Liebe!

Und für die unter euch, die es tatsächlich schon erwischt hat: Wir wünschen euch und euren Kleinen gute Besserung. 🙂

ideas4parents-schnupfen-erkaeltung-aktivitaeten-kinder-04

* Werbelink
Für diesen Post haben wir eine Aufwandsentschädigung erhalten. Nichtsdestotrotz enthält er unsere private Meinung.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Next Post

Related Post

Monday Parents ideas4parents
Monday Parents #13 – Wurzelinchen
Die Monday Parents melden sich wieder zurück und heute haben wir die tolle Kornelia von

3 thoughts on “Die Schnupfnasensaison ist eröffnet! – 5 Aktivitäten für kranke Kinder [sponsored]”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*