Previous Post
Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInShare on Google+Email this to someoneShare on FacebookShare on Vkontakte
Read on Mobile

ideas4parents Adventskalender – Türchen #5: Weihnachtsbräuche in anderen Ländern – Schweden

ideas4parents-weihnachten-reise-laenderDenkt ihr bei dem Wort „Weihnachtsbräuche“ auch eher gleich an den Heiligen Abend und die darauf folgenden Feiertage? Vielleicht noch an den Nikolaustag? Aber andere Länder, andere Sitten und so ist ein wichtiges „Vorweihnachtsfest“ in Schweden am 13. Dezember.

Das Luciafest

ideas4parents-weihnachten-reise-laender2

Der 13. Dezember war im Julianischen Kalender der Tag der Wintersonnenwende und somit also der kürzeste Tag im Jahr. An diesem Tag wird die Heilige Lucia, eine Märtyrerin aus dem 4. Jahrhundert, gefeiert. Der Name Lucia kommt übrigens von lux, was lateinisch Licht heißt.

In Kindergärten, Schulen und auf Arbeit werden dann Mädchen/Frauen zur „Luciabraut“ gewählt. Im Familienkreis darf meist die älteste Tochter Lucia spielen. Dafür kleiden sich die „Lucias“ ganz in Weiß und tragen Lichterkronen auf den Kopf. Früher waren in diesen Kronen oft echte Kerzen, das war vermutlich ein ziemlicher Balanceakt oder was denkt ihr?

Mädchen, die nicht zur Lucia gewählt wurden, können in Umzügen ‚tärnor‘, also Brautjungfer, spielen: sie sind ebenso in weißen Roben gekleidet, haben aber keine Krone. Jungs können sich immerhin als ‚Stjärngossar‘ (Sternenjungen) verkleiden, in Anlehnung an die Heiligen Drei Könige, die dem Stern nach Bethlehem gefolgt sind. So kann eine kirchliche Feier dann aussehen:

lucia Weihnachtsbräuche
By Claudia Gründer (Claudia Gründer) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

ideas4parents-weihnachten-reise-laender3

Ob wohl ein Rentier oder ein Elch in Schweden den Schlitten vom Weihnachtsmann zieht?

Weihnachtsbräuche zum Essen – Luciakatzen aus Hefeteig

Ein beliebtes Essen am St. Lucia-Tag sind Luskatter, kleine Gebäckstücke mit Safran und Rosinen, die zum Frühstück gegessen werden und von der „Lucia-Spielenden“ in den Kindergarten gebracht werden. Wenn ihr das Gebäck mal ausprobieren wollt zur Abwechslung zu Plätzchen, dann findet ihr ein Rezept in unserem Blog. Uns hat das schwedische Weihnachtsgebäck jedenfalls sehr geschmeckt 🙂  Neben den Schweden feiert man übrigens auch in Dänemark und Norwegen dieses leuchtende Fest.

ideas4parents_luciakatzen3

Und unsere Reise durch die Weihnachtsbräuche anderer Länder ist damit noch nicht zu Ende. Nächsten Montag nehmen wir euch dann mit nach Mexiko! Ihr dürft also weiter gespannt sein. Oder eigentlich wären wir auch ziemlich gespannt, welche Bräuche ihr so für die Adventszeit und Weihnachten kennt? Oder vielleicht habt ihr ja auch einfach ein ganz eigenes Weihnachts-Ritual, welches ihr uns gern verraten würdet?

Next Post

Related Post

ideas4parents-jahresrueckblick-2016
Unser Jahresrückblick: Die acht schönsten Highlights 2016
Und schon ist das Jahr wieder um, könnt ihr es glauben? 365 Tage sind vorbei

3 thoughts on “ideas4parents Adventskalender – Türchen #5: Weihnachtsbräuche in anderen Ländern – Schweden”

  1. Vielen lieben Dank für die vielen Infos.
    Als Kind war ich mit meinen Eltern 3-4 Mal in Schweden.
    Oskaka (der Käsekuchen) war damals hoch bei uns im Kurs.
    Auch eine Elchkuh mit Kind hat dort schon mal unseren Autoweg gekreuzt.
    Es war wirklich eine tolle Zeit soweit ich mich erinnere.
    Grüße Marie

    1. Bei Käsekuchen bin ich ja gleich total Ohr. Oskaka muss ich mir also definitiv merken 🙂
      Und so eine echte Elchkuh mit einem Kleinen zu sehen ist sicher ein tolles Erlebnis.

Schreibe einen Kommentar zu ideas4parents – Ela Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*