Previous Post
Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInShare on Google+Email this to someoneShare on FacebookShare on Vkontakte
Read on Mobile

ideas4parents Adventskalender – Türchen #7: „Meine lieben Sieben“ – Meine 7 liebsten Weihnachtsbücher für Kinder

Wer für seine Kinder ein schönes Weihnachtsbuch zum Vorlesen sucht, der fühlt sich bei der angebotenen Menge schon mal schnell überfordert. Und will man ein Buch, in dem nur das Christkind vorkommt oder nur der Weihnachtsmann oder womöglich ein Buch, in dem nicht verraten wird, dass Mama, Papa & Co die Geschenke in Wirklichkeit einkaufen, dann wird es sogar für manch Buchverkäufer im Einzelhandel schwierig.

Daher möchte ich Euch heute meine liebsten 7 Weihnachtsbücher für Kinder vorstellen – selbstverständlich mit der Info, ob Christkind oder Weihnachtsmann oder „Mama & Co“ hier für die Geschenke zuständig sind.

#1: „Das kleine Reh und das Weihnachtswunder“, von Annette Moser und Marina Krämer, Loewe Verlag, Pappbilderbuch, 16 Seiten, (Alter: ca. 1 – 3 Jahre)

In diesem Buch kommen weder Weihnachtsmann noch Christkind vor, allerdings geht es hier um Weihnachtsengel, die den Zauber von Weihnachten sogar bis in den Wald tragen. Hier erlebt das kleine Reh Finn zum ersten Mal Schnee und das Weihnachtsfest. Es möchte so gerne gemeinsam mit seinen Freunden, dem Igel, dem Dachs und dem Eichhörnchen Weihnachten feiern, aber die treten schon ihren Winterschlaf an. Doch da bemerken auf einmal die Weihnachtsengel, dass das kleine Reh ganz traurig ist und lassen sich etwas einfallen…

Ein sehr liebevolles und unaufgeregtes Buch für kleinere Kinder. Besonders schön finde ich, dass auf jeder Seite der Schnee glitzert und man dies sogar erfühlen kann.

ideas4parents_kinder_weihnachtsbuecher_reh

ideas4parents_kinder_weihnachtsbuecher_reh2

#2: „Pettersson kriegt Weihnachtsbesuch“, von Sven Nordqvist, Oetinger Verlag, 28 Seiten, (Alter: ca. 4 – 6 Jahre)

Sven Nordqvists Weihnachtsbuch aus seiner Reihe „Pettersson und Findus“ darf hier auf meiner Liste nicht fehlen. Der alte Mann Pettersson und Findus freuen sich auf das baldige Weihnachten und möchten einen Weihnachtsbaum aus dem Wald holen. Doch da verstaucht sich Pettersson im Wald seinen Fuß und kann sich daher nicht mehr um die restlichen Weihnachtsbesorgungen kümmern. Natürlich versuchen Pettersson und Findus sich deshalb nicht die Weihnachtsstimmung verderben zu lassen. Doch Findus befürchtet, dass das Weihnachten dieses Jahr nicht so schön werden könnte. Doch da kommen die Nachbarn und erfahren von Petterssons misslicher Lage…

Auch hier kein Christkind und kein Weihnachtsmann. Dafür schenken sich Pettersson und Findus am Weihnachtsabend gegenseitig eine Kleinigkeit. Aber die Geschenke treten hier in den Hintergrund, denn hauptsächlich geht es in diesem Buch um Hilfsbereitschaft und Nächstenliebe.

ideas4parents_kinder_weihnachtsbuecher-5

ideas4parents_kinder_weihnachtsbuecher-4

#3: „Das große Schnüpperle Weihnachtsbuch“, von Barbara Bartos-Höppner, Verlag cbj, 160 Seiten, (Alter: ab 6 Jahre)

Seit 35 Jahren begleiten der fünfjährige Junge „Schnüpperle“ und seine Familie nun schon die Adventszeit. Schon mein Mann hat diese Geschichten von seinen Eltern vorgelesen bekommen und wollte sie unseren Söhnen nicht vorenthalten. In der Neuerscheinung wurde der Band sogar um sieben neue Geschichten erweitert. Insgesamt sind es nun 31 Schnüpperle-Geschichten für jeden Tag vom 1. Dezember bis Silvester.

Die Geschichten erzählen vom kleinen Jungen „Schnüpperle“ (warum er so genannt wird, erfährt man auch in einer der Geschichten), der gemeinsam mit seiner älteren Schwester auf Weihnachten wartet. Es wird zwar im Buch erwähnt, dass ein Paket von Tante und Onkel mit der Post kam, in dem sich Weihnachtsgeschenke befinden. Trotzdem aber glauben beide Kinder an das Christkind, das schließlich am 24. rechtzeitig zur Bescherung die Geschenke bringt.

ideas4parents_kinder_weihnachtsbuch-12

ideas4parents_kinder_weihnachtsbuecher-13

#4: „Die goldene Weihnachtsfeder oder Wo du das Christkind findest“, von Michaela Holzinger und Lisa Manneh, G & G Verlagsgesellschaft, 32 Seiten, (Alter: ca. 3 – 6 Jahre)

Der Titel verrät es schon: hier geht es ums Christkind. Die beiden Geschwister Fabian und Lina finden im Wald eine kleine goldene Feder und finden bald heraus, dass sie magische Kräfte besitzt. Gehört diese Feder womöglich dem Christkind? Doch nachdem die beiden Kinder sich von der goldenen Feder ihre Wünsche erfüllen ließen, verliert die Feder plötzlich ihre Zauberkraft. Sie erfahren von sprechenden Tieren im Wald, dass das Christkind nach dieser Feder sucht und es ohne Feder kein Weihnachtsfest geben wird. Fabian und Lina müssen nun das Christkind finden, um ihm die Feder wieder zurückbringen zu können…

ideas4parents_kinder_weihnachtsbuecher_feder

ideas4parents_kinder_weihnachtsbuecher_feder2

#5: „Weihnachten im Holunderweg – 24 Geschichten bis zum Weihnachtsfest“, von Martina Baumbach, Gabriel Verlag, 128 Seiten, (Alter: ca. 5 – 8 Jahre)

„Bruno, Malte, Ella, Ida und Lennart sind Freunde und wohnen alle im selben Haus, im Holunderweg 7. Sie langweilen sich keinen einzigen Tag. Denn wenn sie sich besuchen wollen, müssen sie einfach nur durchs Treppenhaus in den nächsten Stock nach oben oder nach unten.“ (aus „Weihnachten im Holunderweg“, S.7)

Hier im Holunderweg ist der Weihnachtsmann für die Geschenke zuständig. Jedoch wird in einigen Passagen erzählt, dass eigentlich Mama, Papa & Co die Geschenke besorgen. Möchte man also, dass sein Kind noch weiterhin an den Weihnachtsmann glaubt, sollte man sich die Geschichten vorher schon durchlesen, um sicherzugehen, dass kein Weihnachtsgeheimnis verraten wird.

ideas4parents_kinder_weihnachtsbuecher-2

ideas4parents_kinder_weihnachtsbuecher-3

#6: „Ich freu mich so aufs Christkind – 12 neue Weihnachtsgeschichten“, illustriert von Dorothea Tust, G & G Verlagsgesellschaft, 128 Seiten, (Alter: ca. 4 – 6 Jahre)

Ich hatte mir dieses Buch letztes Jahr gekauft, um im Kindergarten meines Sohnes eine Weihnachtsgeschichte vorzulesen. Mit der Geschichte „Ein Wunsch, der bis zum Himmel reicht“ habe ich bei den Kindern einen Volltreffer gelandet. In der Geschichte schreibt Emily einen ellenlangen Wunschzettel ans Christkind und verliert dabei jede Bescheidenheit. Doch dann passiert etwas Schlimmes. Ihre geliebte Katze wird krank und keiner weiß warum. Plötzlich werden ihre Weihnachtswünsche „ameisenklein“ und sie schreibt einen neuen, ganz anderen Wunschzettel…

Die 12 Geschichten sind von bekannten österreichischen Autorinnen und Autoren geschrieben. Ich bin mir sicher, da ist für jeden was dabei!

ideas4parents_kinder_weihnachtsbuecher-11

ideas4parents_kinder_weihnachtsbuecher-10

#7: „Das Geheimnis der Weihnachtswichtel“, von Sven Nordqvist, Ellermann Verlag, 32 Seiten, (Alter: 3 – 6 Jahre)

Und hier kommt meine letzte Weihnachtsgeschichte, sie spielt in Schweden und handelt vom Geheimnis der Weihnachtswichtel. (Der Weihnachtsmann spielt auch eine Rolle, ist aber eher nebensächlich.) Gemeinsam mit den Menschen leben die Wichtel unter einem Dach und beschützen sie vor Unheil. Jedoch nur, wenn der Wichtelmann am Weihnachtsabend eine Schale Reisbrei bekommt. Bekommt er den Brei nicht, so wird er sehr wütend und das bedeutet wiederum Unglück für den Hof für das ganze nächste Jahr. Das weiß allerdings die Wichtelfrau zu verhindern. Denn sie hat mit ihren Kindern einen Plan.

Meine Kinder mögen die Geschichten von Sven Nordqvist sehr. Auf jeder Seite werden sie von den liebevollen Zeichnungen dazu eingeladen, neue Details zu entdecken. 🙂

ideas4parents_kinder_weihnachtsbuecher-6

ideas4parents_kinder_weihnachtsbuecher-7

Das waren „Meine lieben Sieben“ – meine 7 liebsten Weihnachtsbücher für Kinder.

Hier nochmal zur Übersicht:

  • „Das kleine Reh und das Weihnachtswunder“, von Annette Moser und Marina Krämer, Loewe Verlag, Pappbilderbuch, 16 Seiten, (Alter: ca. 1 – 3 Jahre)
  • „Pettersson kriegt Weihnachtsbesuch“, von Sven Nordqvist, Oetinger Verlag, 28 Seiten, (Alter: ca. 4 – 6 Jahre)
  • „Das große Schnüpperle Weihnachtsbuch“, von Barbara Bartos-Höppner, Verlag cbj, 160 Seiten, (Alter: ab 6 Jahre)
  • „Die goldene Weihnachtsfeder oder Wo du das Christkind findest“, von Michaela Holzinger und Lisa Manneh, G & G Verlagsgesellschaft, 32 Seiten, (Alter: ca. 3 – 6 Jahre)
  • „Weihnachten im Holunderweg – 24 Geschichten bis zum Weihnachtsfest“, von Martina Baumbach, Gabriel Verlag, 128 Seiten, (Alter: ca. 5 – 8 Jahre)
  • „Ich freu mich so aufs Christkind – 12 neue Weihnachtsgeschichten“, illustriert von Dorothea Tust, G & G Verlagsgesellschaft, 128 Seiten, (Alter: ca. 4 – 6 Jahre)
  • „Das Geheimnis der Weihnachtswichtel“, von Sven Nordqvist, Ellermann Verlag, 32 Seiten, (Alter: 3 – 6 Jahre)

Und welche Weihnachtslektüre für Kinder könnt Ihr uns empfehlen? Schreibt uns doch im Kommentar, welches Buch Ihr Euren Kindern zur Vorweihnachtszeit vorlest!

Noch viel Freude beim Lesen und Geschichten-Entdecken! 🙂

Next Post

Related Post

ideas4parents_langeweile
Tipps gegen Langeweile im Winter
Wir wollten ihn ja unbedingt haben, den Schnee. Was waren wir nicht alle beleidigt, als

6 thoughts on “ideas4parents Adventskalender – Türchen #7: „Meine lieben Sieben“ – Meine 7 liebsten Weihnachtsbücher für Kinder”

  1. Pettersson & Findus finde ich immer so liebevoll gezeichnet, das kommt jetzt gleich mal auf meine Weihnachtsliste. Obwohl mich als Bücherliebhaberin würden ja alle gleichermaßen reizen. 🙂
    Liebe Grüße Ela

Schreibe einen Kommentar zu Elle Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*