Previous Post
Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInShare on Google+Email this to someoneShare on FacebookShare on Vkontakte
Read on Mobile

Eltern als Pizzabäcker #3 Pizzaschnecken

banner_pizza8_ideas4parents

Unsere dritter italienischer Saucenteig unserer Blogreihe „Eltern als Pizzabäcker“ ist Blätterteig. Beschwingt belegen, backen, fertig.

Datei 04.06.16 12 13 42

Blätterteig ist nicht mein Lieblingsteig, aber ich habe eine Liebe für „gepardschnelle“ Rezepte. Legen wir los mit der Pizza to go.

Pizzaschnecken

Blätterteig aus dem Tiefkühlregal

Olivenöl

Tomatenmark oder Püriertes Gemüse, wie Zucchini

(Geriebener) Käse oder Nussmus

Andere flache! Zutaten, wie Pilze und Schinken nach Geschmack

1.Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Blätterteig ausrollen, dünn mit Öl einpinseln und mit Tomatenmark oder mit Gemüsepüree bestreichen.

Datei 04.06.16 12 14 57

2.Käse darauf streuen. Nur so viel, dass der Blätterteig noch gerollt werden kann. Für Babys statt Käse Mandelmus darauf streichen. Andere Zutaten verteilen. Der Belag sollte zum Rollen flach bleiben.

3.Den Blätterteig zu einer langen Rolle einschlagen und ca. 1 cm dicke Stücke abschneiden.

4.Schnecken mit etwas Abstand auf ein Blech setzen und ca. 15 Minuten bei 180 Grad backen.

Datei 04.06.16 12 14 07

Für eine temporeiche Küche sind die Schnecken in Ordnung. Dazu Salat, Rohkost oder Suppe essen. Was Erwachsenen und Kindern zuzumuten ist 😉 Oder Kartoffeln, die schmecken bei uns fast immer, unabhängig davon, ob sie nach meinem Geschmack dazu passen.

Die Schnecken lassen sich gut als Fingerfood essen und sind praktisch zum mitnehmen. Für Babys gilt zu beachten, dass Blätterteig bereits Zucker und Salz enthält. Wer allerdings in der Beikost Breze und Brötchen anbietet, muss auch damit rechnen, dass eine gewisse Menge Salz und Zucker im Teig verarbeitet wurde. Kinderärzten zufolge, wird zumindest im ersten Jahr kein zusätzliches Salz und kein zusätzlicher Zucker in der Säuglingsnahrung verarbeitet. Käse kann man, manchen Quellen zufolge, ab dem 7.Monat anbieten. Wer darauf verzichten möchte, kann Nussmus verwenden, vorausgesetzt es sind keine Nussallergien bekannt. Nussmus wird sogar in einigen Babyrezepten verwendet, bitte aber keine ganzen Nüsse wegen der Verschluckungsgefahr einsetzen. Tomaten wird in manchen Quellen ab dem 10.Monat angeboten. Tomatenmark enthält bereits Salz, deshalb sparsam auftragen. Wer also keine Tomaten häuten möchte, kann auch einfach Zucchini dünsten und pürieren.

image

Wer mit anderen Teigvarianten noch experimentieren möchte, kann Kartoffelpizza backen. Dazu Knödelteig statt Teig aus Mehl verwenden. Oder Polenta, d.h. Maisgrieß kochen, als Boden ausstreichen, kalt werden lassen und belegen. Bei den nächsten und letzten beiden Pizzavarianten möchte ich noch einmal Mehl verwenden. Für das letzte Rezept braucht ihr Zeit. Ihr ahnt schon, was die Tochter lieber mag.

Eltern als Pizzabäcker #1 Minipizza

Eltern als Pizzabäcker #2 Pizzaeis

 

Next Post

Related Post

Vorhang auf im Münchner Theater für Kinder
Lichter aus, Vorhang auf: Habt ihr Lust auf ein Theater für Kinder ab 4 Jahren

2 thoughts on “Eltern als Pizzabäcker #3 Pizzaschnecken”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*