Previous Post
Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInShare on Google+Email this to someoneShare on FacebookShare on Vkontakte
Read on Mobile

Kindergeburtstag mit Schatzsuche

  

Steht bei euch auch bald ein Kindergeburtstag an? Und macht ihr euch auch Gedanken darüber, was ihr mit den Kindern an diesem besonderen Tag machen könnt?

Mein Sohn hatte vor kurzem seinen 4. Geburtstag und es war klar, er möchte unbedingt eine Party mit seinen Freunden feiern. Ursprünglich ließen wir das Motto mit „Kunterbunt“ noch absichtlich offen, aber schließlich haben wir uns dafür entschieden, mit den Kindern eine Schatzsuche zu machen. (Und ich bin sicher, dabei spielt es gar keine Rolle ob Mädchen oder Junge, ob Pirat oder Prinzessin – alle Kinder sind neugierig und gespannt auf eine solche Schatzsuche.)

Habt ihr Lust, mit uns auf Schatzsuche zu gehen? Dann los! 🙂

Die Schatzsuche

Bevor die Kinder starten konnten, hat ein Erwachsener (bei uns war’s der Papa) die Zahlen 1-10 mit Kreide auf Bäumen am nächstgelegenen Spielplatz geschrieben.

Denn unsere Schatzsuche hat zehn Stationen mit jeweils einer Aufgabe für die Kinder. Nach jeder gelösten Aufgabe bekommen die Kinder einen Teil der Schatzkarte. Danach müssen sie die nächste Zahl finden und dort wieder eine Aufgabe lösen. Am Ende haben die Kinder zehn Schatzkarten-Teile, die sie – zu einer Schatzkarte zusammengelegt – zum Schatz führen wird.

Die Aufgaben für die kleinen Schatzsucher

Das Alter der Geburtstagsgäste lag bei unserer Party zwischen 4 und 6 Jahren. Je nachdem wie alt die Kinder sind, sollte man die Fragen schwieriger oder leichter machen. Hier kommen die Aufgaben, die unser Geburtstagskind und unsere kleinen Gäste gespielt haben.

Unsere 10 Aufgaben

  1. Hüpfe zehn Mal auf dem linken Bein und zehnmal auf dem rechten Bein
  2. Frage: Wie alt wird das Geburtstagskind?
  3. Laufe zweimal um einen Baum herum
  4. Frage: Was braucht ein Pirat?
    1. eine Blume
    2. eine Augenklappe
    3. ein Lätzchen
  5. Finde eine Blume (auf der Wiese / am Spielplatz) und sag wie sie heißt (wenn keine Blume zu finden ist, dann nenne irgendeine Blume, die du kennst)
  6. Frage: Wie viele Blätter hat ein Kleeblatt, das Glück bringt?
  7. Spring dreimal so hoch wie du kannst in die Luft
  8. Formt aus Naturmaterialien (kleine Stöckchen, Steine, Blätter, Grashalme etc.) ein Herz (oder Dreieck oder Viereck) auf dem Boden
  9. Frage: Welches Tier lebt im Meer?
    1. eine Schwalbe
    2. eine Katze
    3. ein Delphin
  10. Mache fünf Mal einen Hampelmann

Nachdem die Kinder alle Aufgaben bravurös gelöst hatten, konnten die zehn Puzzleteile zu einer Schatzkarte (mit ein bisschen elterlicher Hilfe) zusammengelegt werden.

Und siehe da, der Schatz wurde hinter dem Haus gefunden: Mehrere kleine gefüllte Schatztruhen – für jedes Kind natürlich eine!

Nachdem das Innere aller Schatztruhen ausgiebig angesehen und ausprobiert (Tattoo, kleiner Edelstein, Tier-Stempel, Piraten-Aufkleber) und gegessen (Gummibärchen, Lutscher, Kaubonbons…) wurde, haben wir noch ein paar weitere Kindergeburtstagsspiele gespielt. Dabei durfte natürlich Topfschlagen genauso wenig fehlen wie die „Reise nach Jerusalem“. Zudem konnten die Kinder noch mit Luftballons spielen und mit Bällen einen Becherstapel umwerfen. Und im Nu war die Party schon wieder rum.

Fazit: Es war ein rundum gelungener Kindergeburtstag – alle Kinder (und auch die Erwachsenen) hatten einen Riesenspaß!! 🙂

Für noch mehr Geburtstagsparty Inspiration könnt ihr gerne auch noch den Post unserer lieben Gila lesen, die eine tolle Kindergeburtstagsparty mit dem Motto „Katzen, Kater und Wildkatzen“ organisiert hat!

Habt ihr auch schon mal eine Schatzsuche für eure Kinder gemacht? Oder habt ihr noch andere gute Ideen für einen Kindergeburtstag? Dann immer her damit! Wir freuen uns auf eure Kommentare!

Fällt es euch oft schwer bei der Geburtstagsplanung den Überblick zu behalten und wünscht ihr euch manchmal ein wenig Hilfe dabei? Gibt es immer irgendetwas, dass ihr mal wieder vergessen habt? Dann haben wir genau das Richtige für euch! 😉 Meldet euch für unseren kostenlosen Newsletter an und erhaltet eine tolle Checkliste für euren perfekten Kindergeburtstag – ganz ohne Stress 🙂

Einfach auf das Bild klicken, um den Newsletter zu abonnieren 🙂

Next Post

Related Post

Glotzen bis zum Umfallen
Wie kann ich meine Kinder im Umgang mit den Medien stärken? „Mama, weißt Du was

2 thoughts on “Kindergeburtstag mit Schatzsuche”

  1. Hallo, wo kann man diese kleinen Schatztruhen kaufen? Die sehen ja goldig aus!
    Ein sehr schöner Artikel…

    Liebe Grüße, Valentina

    1. Liebe Valentina,
      das freut mich, dass Dir mein Artikel gefällt. Die Schatztruhen kamen auch super bei den Kindern an! 🙂 Ich habe sie im Internet erstanden, gib einfach „Piratenschatztruhen“ in eine Suchmaske ein und ich bin sicher, Du wirst fündig!
      Liebe Grüße
      Romy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*